St. Michael unterzieht sich einer Verjüngungskur

Fassadenschaden

Fassadenverwitterung_

Risse im Gesims, eine stark verwitterte Fassade, sowie Vermoosungen und Leckagen in der Dachfläche, so sieht der Bestandszustand der Ostseite der katholischen Kirche St. Michael in Recklinghausen noch immer aus. Die Westseite dagegen wurde bereits einer Verjüngungskur unterzogen.

Insgesamt werden bei der Sanierungsmaßnahme rund 675m² Dachfläche neu eingedeckt, rund 850m² Fassadenwände gereinigt und geschlämmt, sowie Ziegelmauerwerk mühevoll rekonstruiert und ausgetauscht.

Voraussichtlich im Frühjahr 2020 wird die Kirche dann im neuen Glanze erstrahlen.

Bis dahin zeigen wir Ihnen hier die ersten Ergebnisse der Sanierungsmaßnahme.

Fassadenarbeiten

Dach neu

Dach neu_2

Fassade neu