Nutzungsänderung Haus Simeon, Recklinghausen

2019_03_19 Sitzgruppe

Bauaufgabe war es den mittleren Gebäudeteil des ehemaligen Altenpflegeheims „Haus Simeon“ zum Verwaltungsgebäude des diakonischen Werks umzunutzen. Hierfür wurden insgemsamt 4 Vollgeschosse (EG, 1.OG, 2.OG, DG) räumlich in Einzel-. Doppel-, und Dreierbüros sowie Besprechungsräume und Kommunikationszonen umstrukturiert. Die Bodenbeläge, Decken und Fenster (außer die Treppenhäuser) wurden in allen Geschossen erneuert und modernisiert. In den Bewohnerzimmern wurden Bestandswände teilweise abgerissen und neue Wände in Trockenbauweise hergerichtet.

DATEN

FAKTEN

NUTZUNG Verwaltung
BAUHERR Diakonisches Werk
PLANUNG 2016 – 2017
FERTIGSTELLUNG Frühjahr 2019
FLÄCHE 2900 qm Gesamtfläche

2019_03_04 Besprechungsraum 2_1

2019_03_04 Besprechungsraum 2

2019_03_04 Arbeitsplatz 2

2019_03_04 Arbeitsplatz

2019_03_04 Flur

2019_03_04 Küche

Die Mensa im Erdgeschoss wurde großzügiger gestaltet und bietet somit den Hauptanlaufspunkt für Kommunikation und des Austausches. Ausblicke zur neuerrichteten Dementen-WG und in die grüne Parkanlage runden diesen besonderen Ort ab. Das innenräumliche Farb- und Materialkonzept lässt nicht nur in der Mensa sondern in allen Räumlichkeiten den Übergang von Innen nach Außen spürbar werden.

2019_03_13 Mensa_Sitzgruppe

2019_03_13 Mensa

2019_03_13 Empfang

2019_03_04 Eingangsbereich 2

Ein weiterer Bestandteil dieser Maßnahme war es zudem den Eingangs-/ Foyerbereich neu zu gestalten, so wie die Modernisierung der Außenanlagen und des Fassadenanstrichs.

Engangsbereich Simeon_bearbeitet

Engangsbereich Simeon 2_bearbeitet

Rückseite Simeon_bearbeitet